Seiten

Montag, 6. August 2012

Auf Insektensafari

Im ersten Moment habe ich gedacht, ich hätte gestern nicht viel einfangen
können mit der Kamera, aber nun sind es doch etliche Aufnahmen geworden.


Schwebfliege an der Wegwarte


Das kleine rote Kerlchen mit den schwarzen Punkten kennt ja wohl Jeder.


Nach den Augen zu urteilen auch eine Fliegenart.
Dickkopffliege (Conops quadrifasciatus)

Vielen Dank, liebe Elke!


Hummelchen an der Flockenblume


Eine stinknormale Fliege


Könnte ein Kamelläufer (amara ovata) sein.
Bin mir aber überhaupt nicht sicher.


Das könnte eine Beerenwanze sein.


Der Admiral

Ich habe in den letzten Tagen so viele von diesen Schmetterlingen gesehen,
wie vorher noch nie.


Zwei Streifenwanzen ...


... und eine von unten.


Noch eine Fliege


Lederwanze


Das ist natürlich kein Insekt.

Diesen kleinen Nymphensittich habe ich am Ende meines Spaziergangs noch
auf einem Baum entdeckt, aber auch nur deshalb,
weil er so einen mordsmäßigen Krach machte.
 Das arme Kerlchen - ob er wohl wieder nach Hause findet?

Vielen Dank für's Anschauen!

Kommentare:

  1. Schöne Bilder von den kleinen
    Krabbeltieren.

    Gruß
    Noke

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jutta
    Deine Safari war ja richtig ergiebig. Ganz tolle Fotos hast du mitgebracht.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  3. Da hast du aber viele Weggefährten getroffen....großartige Aufnahmen dieser kleinen Tierchen und Blüten...
    Liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
  4. Super Fotos Jutta, du musst eine Engelsgeduld haben...
    Liebe GRüße in den Norden
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  5. Ach Jutta, Du mit Deinen schoenen Fotografien machst mir jeden Tag eine Freude! :-)

    AntwortenLöschen
  6. was alles gibt für Vierbeiner .. wunderschöne Nahaufnahmen sind das!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Jutta, das ist wirklich eine GRANDIOSE Fotoserie. Wer kein Auge und keinen Sinn für die Natur in sich hat, geht an diesen kleinen Viechern achtlos vorbei und verpasst etwas faszinierendes...

    Liebe Grüsse Dir verbunden mit einem herzlichen Dankeschön für all Deine wunderbaren Kommentare zu meinen Gedichten und Fotografien

    Hans-Peter

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Jutta ,

    Deine Bilder sind echt der Hammer ... das erste gefällt mir besonders gut ! Sag mal hast Du schon mal überlegt Deine Bilder als Postkarten zu machen !?!
    Frage mit den Zucker ... ja es kommt 1 Kg rein aber ich sag Dir die Tomaten sind suuuper lecker ! Pfeffer nehme ich immer schwarzen Du kann natürlich auch grünen oder roten nehmen ... dann kannst Du Chilischoten oder eine Vanillestange mit dazu geben ... da sind keine Grenzen gesetzt !

    Liebe sonnige Knuddelgrüße

    Diana ♥

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Jutta,
    bei Dir ist ja tierisch viel los. Dass mir das erste Bild am Besten gefällt, ist Dir sicherlich klar. Meine/Deine Wegwarte setzt gerade zum Blühen an, damit hätte ich in diesem Jahr nicht mehr gerechnet.Ich hab sie im Topf gelassen, damit sie auf jeden Fall mit umziehen kann.
    Liebe Grüße Joona

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Jutta,

    ich bin im wahrsten Sinne entzückt von deinen wunderbaren Fotos! Was du so alles "findest" ;-)

    wirklich sehr schöne Aufnahmen!!

    ich drück dich ganz lieb!
    Synke

    PS: wir haben bereits August und ich hab es immer noch zu einem Treffen mit dir mal wieder geschafft. Sorry - die Einschulung steht bevor und durch den Dienst weiß ich gar nicht wo mir der Kopf steht...
    aber wir kriegen das hin!

    AntwortenLöschen
  11. Das sind gestochen scharfe Makros und der Marienkäfer gefällt mir ganz besonders.
    Dieser Sittich wurde hoffentlich nicht wegen Urlaub entsorgt, das fände ich schade.
    Im Moment ist es nur stürmisch bei uns und zu Makroaufnahmen nicht wirklich geeignet, zudem fehlt mir irgendwie auch die Lust.

    Hab einen schönen Tag und sei lieb gegrüßt von Mathilda

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Jutta,
    Deine Safari war doch ein toller Erfolg: so viele wunderbare Bilder hast Du mitgebracht!!!
    Schönen Tag noch und lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  13. Hallo liebe Jutta,
    jetzt habe ich mich aber wirklich ewig mit dieser einen Fliege beschäftigt (die mit der Wespentaille und den Reifröcken). Es kommt offenbar nur Conops quadrifasciatus - eine Dickkopffliege in Betracht. Sieh mal hier:http://www.insektenbox.de/zweifl/conqua.htm
    Schon erstaunlich, wie das Bestimmen von Insekten zur Sucht werden kann *lach*.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  14. Eine große Auswahl an Krabbel-, Schweb- und Fliegetierchen präsentierst Du uns in wunderschönen Makro-Aufnahmen. Verrätst Du uns auch etwas über die Kamera und Aufnahmetechnik. Danke für's Zeigen, Jutta.

    Liebe Grüße
    Jürgen

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Jutta,

    eine wunderbare Fotoserie und klasse Makroaufnahmen ... sehr schön und interessant in Szene gesetzt.

    Liebe Grüße Senna

    AntwortenLöschen
  16. Dank Deiner Nahaufnahmen sieht man alles ganz deutlich im Detail, was man sonst mit bloßem Auge nicht erkennen kann.
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Jutta, wundervolle Fotos sind das! Und auch wenn der Name schon etwas gruselig klingt - aber die Lederwanze hat es mir angetan. Wusste gar nicht, dass es so etwas gibt...
    Viele Grüße, Dagmar

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Jutta, da warst du ja echt erfolgreich.
    So schöne Fotos!
    Streifenwanzen kannte ich nicht, nur Feuerwanzen, da ist die Farbstellung immerhin ähnlich.
    Och, der kleine Nymphensittich, der kann einem ja leidtun.
    Liebe Grüße Bärbel

    AntwortenLöschen
  19. Boah sind das tolle Aufnahmen. Da wird man ja richtig neidisch. Wo hast Du die denn alle gefunden? Und der Nymphensittich fliegt doch nicht in freier Natur, oder? Sehr sehr schön. Danke für's Zeigen.

    lieben Gruß
    Brigitte die Weserkrabbe

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Jutta,
    ich habe sehr lange nicht mehr auf deinem Blog geantwortet. Die Nahaufnahmen von den Insekten sind klasse. Glücklicherweise halten sich in diesem Sommer die Insekten bei uns in Grenzen. Aber sie können sehr dominierend sein. Lästig, ja, bedrohlich. Von Mücken bin ich beim Unkrautentfernen maltraitiert worden. Die Vielfalt ist jedenfalls sehr groß, was man fotografieren kann.

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen