Seiten

Samstag, 14. Juli 2012

Ein anstrengender Tag



Hallo, ich hatte ja versprochen, mich noch einmal zu melden.

Wie Ihr Euch sicher vorstellen könnt, bin ich nicht das einzige Gänseküken.
Es gibt hier so viele, soweit kann ich noch gar nicht zählen.
Und alle rennen sie durcheinander. Das ist immer ein echt lustiges Treiben
und macht eine Menge Spaß.


Da ist z. B. das Küken, dass immer gerne größer sein möchte als all die anderen
und deshalb auf den Baumstamm klettert.

Ich denke, diesmal wird es auch wieder mit einer Rutschpartie enden
- schaut selbst.







Manche müssen aber echt noch lernen, wie man
sich bei Tisch benimmt.
Man latscht doch mit seinen Füßen nicht im Essen rum.


So ist das richtig - schön von der Seite.


Und  nach so einem anstrengenden Tag mit Baden, Putzen, Rumrennen und Spielen
ist man echt fertig und müde.


Mann, ist das immer ein Gedrängel. Alle wollen sie bei
Mama kuscheln.


So, nun wisst Ihr, wie es hier langgeht. Macht's gut!
Vielleicht sehen wir uns ja irgendwann mal. Dann bin ich aber bestimmt schon etwas größer.

(Die Aufnahmen entstanden im Zoologischen Garten Eberswalde.)


Vielen Dank für's Anschauen!

Kommentare:

  1. Liebe Jutta,

    was fuer Herzallerliebste Aufnamen.Sooo suess.Da hast du sicher eine ganze Weile gestanten und die Kleinen Angehimmelt:O)

    Sei Herzlich gegruesst von Conny

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Jutta,

    das sind ja tolle Fotos. Wie süß die doch sind ♥♥♥

    Schönes Wochenende wünscht
    dir Eva

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Jutta,

    so ein drolliges Federbällchen. Einfach zum Knuddeln!

    Schönes Wochenende und
    liebe Grüße

    Jürgen

    AntwortenLöschen
  4. Da hast du uns wieder mit einer wunderschönen Fotoserie erfreut, liebe Jutta.
    Solch kleine Flauschis beobachte ich auch immer wieder gerne.

    Gut, daß sie in einem Tierpark aufwachsen können und nicht irgendwann der Lebensmittelproduktion zugeführt werden.

    LG und ein schönes Wochenende
    Hans

    AntwortenLöschen
  5. Ganz niedlich hast du die Entenküken geknipst liebe Jutta.
    Trollig und süß.
    Schönes WE trotz Regen muß man einfach das beste daraus machen.
    Herzlichst Jana.

    AntwortenLöschen
  6. Großartig, liebe Jutta. Davon kannst du gerne noch mehr zeigen. Sowas liebe ich.
    Herzliche Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  7. Du kleines Gänschen hast ja schon ganz viel erlebt, aber auch gelernt. Bist ein feines Kerlchen. Trag Sorge zu dir.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  8. Jutta, das ist wieder eine ganz zauberhafte Fotoserie der kleinen Flauschbällchen. Hach, man möchte sie am liebsten ganz vorsichtig in die Hand nehmen. Das war in der Tat eine Rutschpartie für das Kleine, aber es hat es hervorragend gemeistert.
    Einfach herrlich, wie das Kleine auf der Melonenscheibe steht. Man kann ja auch nicht wissen, dass man das futtern kann, also latscht man erst mal drauf, um es zu erkunden.

    Hab ein schönes Wochenende und ganz liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  9. Echt süß wie das kleine Entlein mit dem Baumstamm kämpft. Aber so ist es wie im richtigen Leben. Wer zu hoch hinaus will, kann manchmal tief fallen.

    Ein schönes Wochenende
    und liebe Grüsse
    Brigitte die Weserkrabbe

    AntwortenLöschen
  10. Das sind ganz wundervolle Fotos mit einer so lustigen Geschichte dazu. Ich bin hin und weg.
    Tschüssi Brigitte

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Jutta,
    das ist ja beazubernd, meine Mundwinkel sind immer noch oben.
    Sooo schöne Aufnahmen, und du bist dabei geblieben, hast dich nicht mit einem Foto zufrieden gegeben. Bis das Kleine vom Baumstamm die Rutschpartie beendet hat. Und das Kuscheln, wie süüüüüüüß.
    So richtig sonntäglich friedlich.

    AntwortenLöschen
  12. Ach Jutta, so suess - die Fotos und das Geschichtchen! :-)

    AntwortenLöschen
  13. Das sind aber auch unglaublich süße Knuddeldinger, liebe Jutta. Hinreißend, wie du erzählst! DANKE!!

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen