Seiten

Samstag, 14. Januar 2012

Projekt Brücken 2012 - 1




Das Brückenprojekt bei Barbara wird auch in diesem Jahr weitergeführt.

In meinem ersten Beitrag zeige ich Euch die

Jannowitzbrücke.


Die Jannowitzbrücke befindet sich unmittelbar am gleichnamigen S-Bahnhof im Ortsteil Mitte von Berlin. Sie überspannt die Spree und verbindet die Gebiete Luisenstadt und Stralauer Viertel.
Ihren Namen verdankt sie dem Berliner Baumwollfabrikanten Christian August Jannowitz, der durch die Gründung einer Brückenbau-Aktiengesellschaft mithalf 1822 die erste Brücke an dieser Stelle zu errichten.
Die heutige Jannowitzbrücke wurde 1954 gebaut, nachdem die vorhergehende im Zweiten Weltkrieg zerstört wurde. (Weitere Informationen gibt es hier.)





Schlaflager unter der Brücke






Vielen Dank für's Anschauen!

Kommentare:

  1. Oh, die kenne ich noch. Dort bin ich ganz oft aus- oder eingestiegen, als wir in den 70er und 80er Jahren mit den Kids jährlich im Februar auf Klassenfahrt in Berlin waren. War eine schöne Zeit, anstrengend mit 80-90 Kids, aber wir haben viel gesehen.
    Tschüssi Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Da bin ich auch schon diverse Male drunter und drüber gelaufen.... :D Ganz scchön düster kann es da aussehen....

    AntwortenLöschen
  3. Großartig, liebe Jutta.
    Ich lass dir liebe grüße da,*Manja*
    Schönes WE!;O)

    AntwortenLöschen
  4. Brücke mit Schlafplatz! Du zeigst uns auch mal eine andere Seite der Brücke.
    liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Jutta,
    "unter der Brücke" sieht es immer total spektakulär aus, finde ich, tolle Fotos!
    Schönen Sonntag - moni

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Jutta,
    was sieht man denn auf dem zweiten Foto im Hintergrund? Ist das ein Bahnhof? - Ich bin in diesem Jahr beim Brückenprojekt nicht mehr dabei. Soviele Brücken krieg ich nicht zusammen, jedenfalls keine, die ich unbedingt fotografieren möchte. - Oh, ich lese gerade Blechis Kommentar. Da liege ich vielleicht ganz richtig mit Bahnhof.
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  7. Berlin bietet sicher die größte Auswahl an Motiven für dieses Projekt. Wir hatten mal eine Brückenfahrt mit dem Schiff in Berlin gemacht. Ich war wirklich erstaunt, wieviele Brücken Berlin hat....eine schöne Serie...
    Liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
  8. ...interessante Perspektiven hast du da gefunden, liebe Jutta,
    da gibt es in Berlin sicher einiges zu sehen...

    lieber Gruß von Birgitt

    AntwortenLöschen
  9. Ja, da bist du echt im Vorteil... in Berlin gibt es ja einige Brücken und ich bin gespannt, welche du uns noch so vorstellst!

    AntwortenLöschen
  10. Klasse Fotos einer imposanten Brücke. Besonders gefallen mir die verschiedenen Blickwinkel, die Du beim Fotografieren genutzt hast.

    Nun bin ich mal gespannt, ob es mir bei DIR gelingt, den Kommentar abzuschicken. Vorhin - bei einem anderen Blogger-Blog - ist mein Kommentieren nämlich auch fehlgeschlagen.....

    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  11. Mächtiges Stahlteil und interessante Perspektiven. Eigentlich ein zugiger, wenn auch trockener, Schlafplatz. Sogar Malereien im Schlafzimmer ;-)
    Liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Jutta, zur Zeit ist so ein Schlafplatz unter einer Brücke ein recht ungemütlicher Ort, Schlafzimmermalereien hin oder her. Immerhin scheint es einigermaßen trocken zu sein. Ich bin immer wieder von Brücken fasziniert, auch wenn es so eine profane Brücke wie diese ist. Wie man sieht erfüllt sie viele Funktionen. Sie verbindet beide Ufer und dient noch als Unterkunft für die, die kein Zuhause haben. Wünsche Dir einen gemütlichen Abend...
    Liebe Grüße Rosi

    AntwortenLöschen